Herzlich willkommen beim Tennisclub Asbach

 

aktuelle Termine 2022
Schnuppertraining Kinder wird noch bekannt gegeben
Schnuppertraining Erwachsene wird noch bekannt gegeben
Jahreshauptversammlung wird noch bekannt gegeben
Medenrunde Sa., 07.05. - So., 10.07.
1. LK-Turnier fällt aus
2. LK-Turnier (Tagesturnier) fällt aus
 

News/Berichte

Datum                Gruppe                                            Heimmannschaft                         Gastmannschaft                   Matches         Sätze            Games

Fr, 10.6.2022    U 12 GRÜN B-Klasse Gr. 252          TC Schenkelberg-Hartenf. 1             SG Asbach/Neustadt 1           1:5              2:10             29:66 

Sa, 11.6.2022   Damen 50 Verbandsliga Gr. 038       TC Boehringer Ingelheim 1              TC Asbach 1                           4:2               8:6              57:46 

So, 12.6.2022   Herren 30 B-Klasse Gr. 070              TC Asbach 1                                TC Rengsdorf 2                         1:5              2:10             30:69 

So, 12.6.2022   Herren 40 B-Klasse Gr. 102              SG Asbach/Steimel 1                  SG Erpel/Rheinbrohl 1               4:2               9:5              56:44 

So, 12.6.2022   Damen 30 Oberliga Gr. 030              SG Bretzenheim/Lerchenberg 1        TC Asbach 1                          7:2              14:5              95:49 

                     

Herren 30 mit wichtigem Schritt Richtung Klassenerhalt

Am 3. Spieltag empfingen wir die Gäste aus Maischeid, die zu diesem Zeitpunkt noch ohne Punkte am Tabellenende platziert waren. Kurzfristig verlegten wir auf Wunsch Maischeids das Spiel von 09:00 Uhr auf 14:00 Uhr. Das kam natürlich unseren"Langschläfern"zu Gute, um mit vollen Kräften in die Partie gehen zu können. Zusätzlich hatten wir die komplette Anlage zur Verfügung und starteten alle gleichzeitig. Das gegenseitige anfeuern übernahmen diesmal die Herren 40, die bereits am Morgen ihr Spiel gewinnen konnten. Glückwunsch Männer.

Zu den Einzeln. Tobi siegte in einer sehr guten Partie klar mit 6:3 und 6:4. Daniel musste natürlich die Spannung wieder auf die Spitze treiben. Nachdem er Satz eins noch mit 7:6 für sich entschied, verfiel er in Satz zwei wieder in alte Herren D-Klasse Zeiten 2:6. Also musste mal wieder der Match-Tiebreak her und den, kann er ja bekanntlich seit letztem Spieltag. Auch diesmal zeigte er Nervenstärke 10:6. Jonas heute an Position drei im Einsatz, war leider chancenlos 2:6 1:6. Sehr erfreulich war der erste Sieg für Marco nach knapp 10 Jahren Pause. Mit seinem 6:2 6:3 verschaffte er uns eine gute Ausgangslage für die Doppel, in die wir mit einer 3:1 Führung gingen.

Wir entschieden uns bei der Aufstellung für das eingespielte Doppel 1 mit Tobi und Daniel und in Doppel zwei bekam Marco Verstärkung von unserer Nr. 2 Fabi, der im Einzel noch pausierte.

Tobi und Daniel siegten nach anfänglichen Problemen mit 6:4 und 6:2. Einen ähnlichen Spielverlauf erlebten Fabi und Marco 6:4 6:0. Mit 3 Einzel- und 2 Doppelsiegen gewinnen wir mit 5:1.    

Mit nun zwei Siegen und einer Niederlage können wir in den kommenden Partien frei aufspielen und gucken was in der restlichen Saison noch so möglich ist.

 

Sa, 21.5.2022

Damen 50 Verbandsliga Gr. 038

TC Asbach 1

BASF TC Ludwigshafen 1

3:3

6:6

58:47

 

So, 22.5.2022

Herren 30 B-Klasse Gr. 070

TC Asbach 1

TC Maischeid 1

5:1

10:3

61:46

 

So, 22.5.2022

Herren 40 B-Klasse Gr. 102

SG Asbach/Steimel 1

TC Staudt 1

6:0

12:0

73:19

 

So, 22.5.2022

Damen 30 Oberliga Gr. 030

TC Viktoria St.Ingbert 1

TC Asbach 1

7:2

15:5

95:45

 

 

Mit ganz anderen Vorzeichen gingen wir in das zweite Auswärtsspiel in Folge. Es verschlug uns noch Vallendar. Diesmal sollten wir die Favoriten von den LK's her sein. Doch gleich am frühen Morgen überraschten uns die Hausherren mit der Aufstellung. Auf Position 1 setzten sie einen Herren 50 Spieler ein damit alle anderen in der Setzliste herunter rutschten.  Den Anfang machten wieder Fabi und Jonas. Beide Partien waren hart umkämpft und es ging jeweils in den Match-Tiebreak. Dort führten auch beide schon, um sich am Ende doch geschlagen geben zu müssen. Fabi 7:6 2:6 7:10 Jonas 1:6 6:3 6:10

Also viel Druck für Daniel und Tobi in Runde zwei. Tobi siegte wie erwartet klar mit 6:3 und 6:0. Daniel bekam es mit dem stärksten Vallendarer zu tun.  Dieser ähnelte stark der Spielweise eines gewissen Karlovic. Aufschläge mit gefühlten 200 km/h, und generell sehr kurz gehaltenen Ballwechseln. Wer hätte gedacht das wir mal zu einem Spiel kommen wo Daniel die langsameren Schläge hat :D (Vielleicht muss er nochmal ein wenig Zeit im Fitnessstudio verbringen ;-) )  Also das Ziel musste sein, die eigenen Aufschlagspiele durchbringen und irgendwie das Break schaffen. Im ersten Satz klappte das noch nicht so richtig 3:6. Aber im zweiten Satz umso besser 7:5. Es ging zum dritten Mal am heutigen Tag in den Match-Tiebreak, diesmal mit dem besseren Ende für uns 10:4. So stand es vor den Doppeln 2 zu 2. Jetzt war guter Rat teuer. Wir erwarteten das Vallendar Doppel 2 stark aufstellt. Also was sollen wir tun? Im Doppel 1 mit Tobi und Daniel das unentschieden sichern oder die Risikovariante? Letztendlich entschieden wir uns fürs Risiko mit dem Blick auf den Klassenerhalt in der starken Gruppe. Und dafür muss wahrscheinlich dieses Spiel gewonnen werden. Doppel 1 Fabi und Daniel. Doppel 2 Tobi und Jonas. Es wurden die erwartet schweren Spiele. Wie konnte es heute auch anders sein? Na klar. In beiden Partien sollte der Matchtiebreak entscheiden.  Tobi und Jonas verloren den ersten Satz deutlich, aber kämpften sich rein und holten Satz 2. Gerade zum Ende spielten sich die beiden in einen Flow. Dieser sollte durch eine "ausgiebige Toilettenpause" unterbunden werden. Tja nicht funktioniert :D Auch Satz drei geht 10:5 an uns. Also alle Blicke auf Doppel 1. Fabi und Daniel befanden sich zu diesem Zeitpunkt Mitte des Match-Tiebreaks. Mit ordentlich Anfeuerung gewannen sie ebenfalls 10:5.  Am Ende steht ein 4:2 Arbeitssieg.
Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Neben einem ausgiebigen Frühstück, leckerem Kuchen und Gyros-Pommes zum Mittag gab es gefühlt 1 Million Mücken während des Spiels :D
Nächste Woche erwartet uns gleich das nächste wichtige Spiel im Kampf um den Klassenerhalt. Zum ersten Heimspiel der Saison freuen wir uns auf die Gäste aus Maischeid. Wir hoffen zudem auf einen Einsatz von Marco der uns Beruflich bzw. krankheitsbedingt bisher nicht zur Verfügung stand.

Eine schwere Gruppe erwartet die Herren 30 dieses Jahr in der B-Klasse.

Und auch die Spielansetzung zum ersten Spieltag hätte nicht anspruchsvoller sein können. Denn gleich zum Start ging es auswärts in Ochtendung gegen die DJK Andernach/Ochtendung.
Die Gastgeber aufgestellt mit LK 8,9 und zweimal LK 12. Dazu verfügt die Truppe über reichlich Rheinlandligaerfahrung. Schon 2019 gab es eine ordentliche "Klatsche" für unsere jetzigen Herren 40.  Dazu ein neuer Tennisbelag. Das erste Mal durften wir auf "ganzjahres" Plätzen antreten mit deutlich höherem Ballabsprung. Durch den festen Untergrund zerschlug sich auch schnell die Hoffnung auf Punkte durch Platzfehler :D
In der ersten Runde durfte Fabi (dazu noch mit Knieproblemen) und Jonas antreten. Beide machten ein sehr gutes Spiel mussten jedoch die Stärke der Gegner akzeptieren. Immerhin konnten sie die befürchtete "Brille" abwehren.  Mit 0:2 Matchpunkten griffen danach Daniel und Tobi zum Schläger. Und wir trauten unseren Augen kaum als Daniel Ruckzuck 2:0 führte und sogar Spielbälle zum 3:0 hatte. Leider ergriff der Gegner dann die Initiative und es waren lange Zeit die letzten Spielbälle. Am Ende stand ein 2:6 1:6.  Und auch für Tobi sah es im ersten Satz überhaupt nicht gut aus. Dieser ging nämlich ganz schnell mit 0:6 verloren. Jetzt musste ein Taktikwechsel her und der Griff. Mit 6:1 für Tobi ging es in den Match-Tiebreak und dort hatte er die besseren Nerven. 10:8 gewonnen. Immerhin ein Ehrenpunkt für den TCA.
Unsere Doppelaufstellung war schnell klar. Daniel und Tobi Doppel 1, Fabi und Jonas Doppel2. Beinahe wäre uns sogar noch eine kleine "Sensation" gelungen. Denn Doppel 1 ging ganz knapp im Match-Tiebreak 4:6 7:5 7:10 verloren.  Am Ende stand ein 1:5 trotzdem hatten wir bei herrlichem Wetter, sehr sympathischen Gastgebern viel Spaß und einen tollen Tag.